Die Tenne

Durch den Haupteingang betritt man die Tenne. Der quadratische Grundriss des auch heute noch in allen Etagen durch seine dicken Mauern erkenntlichen “festen”, wehrfähigen Hauses entspricht genau dieser Tenne. Der riesige Mitteltragbalken ist aus einem Eichenstamm gefertigt worden.

 

Tenne-4 Tenne-5 Tenne-3 Tenne-7 Hoftor

 

Die Portraits an der Ostwand zeigen Kaiser aus dem Hause Habsburg. Die Jagdtrophäen afrikanischer Wildtiere stammen von Freiherr Ludwig von Reitzenstein, einem Verwandten der Hauseigentümer, der Offizier im früheren Deutsch-Ostafrika war.

 

Rechts, auf der gegenüberliegenden Seite der Tenne, befindet sich eine kleine Nische mitSitzen und einem (jetzt innenliegenden) Fenster. Diese Nische gestattete Wächtern in alter Zeit einen freien Ausblick nach Osten. Der gotische Torbogen daneben war früher ein Ausgang nach Norden. Die großen Tore in der Süd- und Nordwand wurden später in die Wände gebrochen, um mit Kutschen einfahren zu können.